Hatha Yoga

Hatha Yoga ist ein Yogastil, der durch verschiedene Asanas Muskeln, Körper und Geist stärkt und neu ausrichtet. Hatha bedeutet so viel wie kraftvoll oder bewusst. Durch die Übungen kann die Energie wieder frei durch den Körper fließen.

Die Übungen sind für gewöhnlich eher langsam und entspannend, wodurch Hatha Yoga ideal für Anfänger ist. Dieser Yogastil zählt zu den bekanntesten Yogaarten. Er kann den Gleichgewichtssinn innerlich und körperlich stärken. Körper und Geist werden damit leicht wieder in Einklang gebracht. Gleichzeitig wird der Körper gestärkt und die Flexibilität der Muskeln verbessert. Hatha Yoga wirkt ausgleichend und stärkend.

Wie ist Hatha entstanden?

Es ist davon auszugehen, dass Hatha Yoga im 6. und 7. Jahrhundert von dem indischen Gelehrten und Fischer Matsyendra und seinem Schüler Goraksha entwickelt wurde. Im 14. Jahrhundert wurde von Swatmarama die Hathapradipika verfasst. In dieser Schrift wurden die Techniken, Asanas und Wirkungen des Hatha Yoga genau beschrieben und festgehalten.

Welche Wirkung hat Hatha Yoga?

Hatha Yoga ist durch die ruhigen und langsamen Übungen ideal für Anfänger. Es werden die Grundlagen gefestigt, die nach Bedarf gesteigert werden können. Dieser Yogastil hat vielfältige positive Wirkungen auf die Gesundheit. Stress wird abgebaut, der Körper, die Muskeln, der Geist und die Seele werden gestärkt. Ebenso wird die Atmung wird trainiert.

Weitere Wirkungen sind

  • Hilfe gegen Nackenschmerzen
  • Hilfe gegen Rückenschmerzen
  • Linderung von Depressionen
  • Gegen zu hohen Blutdruck
  • Gegen Schlafstörungen
  • Entspannung
  • Verbesserung der Atmungsqualität
  • Stärkt den Energiefluss im Körper
  • Erhöht das Bewusstsein
  • Beruhigt den Atem

Bleib dran mit der Yogalender Community!

Du bekommst gelegentlich eine Mail mit Neuigkeiten und Events aus der Yoga-Welt.